Espressokocher mit Induktion

Viele neue und moderne Küchen verfügen über Induktionsherde. Diesen Umstand haben auch die Hersteller der Espressokocher erkannt und fertigen spezielle Geräte an, die hier eingesetzt werden können. So kann das Wasser im Espressokocher mit Induktion erwärmt werden. Diese energie- und zeitsparende Methode verleitet dazu, eventuell auch eine zweite Tasse Espresso genießen zu wollen. Leider werden Espressokocher für Induktion nicht von allen Herstellern angeboten. Allerdings gibt es einen Adapter, der dafür sorgt, dass auch Geräte die in ihrer Bauart nicht für Induktion geeignet sind, auf den modernen Herden betrieben werden können. Aussehen ähnelt den Geräten, die nicht induktionsgeeignet sind. 


Die für Induktionsherde und Induktionskochplatten geeigneten Espressokocher unterscheiden sich nicht von den normalen Geräten. Ihre Geheimnis, das sie für den Einsatz auf diesen Herden und Kochplatten geeignet macht, liegt im Inneren des Kesselbodens. Da Induktion ein elektromagnetisches Wechselfeld auf den Boden des Espressokochers überträgt und dieses in Wärme umwandelt, müssen induktionsgeeignete Geräte einen Boden besitzen, der magnetisch ist. Ein Espressokocher mit einem Kessel aus reinem Aluminium ist da eher weniger geeignet. Der Vorteil beim Induktionsherd ist, dass weniger Energie verloren geht und die Herdplatte wegen der Technik fast kalt bleibt. Bei dieser Technik wird nicht durch Übertragung der Wärme der heißen Herdplatte auf den Kessel gearbeitet, sondern mit einem magnetischen Wechselfeld.

Verschiedene Hersteller für geeignete Geräte

Aus dem Hause Bialetti ist es beispielsweise der Espressokocher Venus, der induktionsgeeignet ist. Beim Hersteller Cilio sind es unter anderem die Modelle Nabucco und Tosca, die auch auf Induktionsherden und Kochplatten eingesetzt werden können. Die für Induktionsherde geeigneten Espressokocher sind zumeist komplett aus Edelstahl gefertigt und unterscheiden sich im Prinzip der Espressobereitung und im äußeren Aussehen nicht von den Geräten, die nicht für Induktionsherde geeignet sind.


Wichtige Angaben beim Kauf beachten

Für Besitzer von Induktionsherden und Induktionskochplatten empfiehlt es sich daher genau auf die Herstellerangaben, des gewünschten Espressokochers zu achten, damit dieses Gerät auch hier zum Einsatz kommen kann. Wenn dann aber alles passt, kann mit dem Espressokocher mit Induktion, der Espressogenuss noch schneller eintreten.

Weiter sagen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • FriendFeed
  • LinkArena
  • MisterWong
  • RSS
  • Yigg

Comments are closed.