Espressokocher aus Edelstahl

Waren Espressokocher früher noch nur aus Aluminiumguss erhältlich, bekommt man heute auch Modelle, die aus Edelstahl gefertigt sind. Selbst der bekannteste Espressokocher Hersteller Bialetti, der bereits seit 1933 diese Geräte produziert, bietet aktuell Elektrische Espressokocher aus Edelstahl an. In ihrer Funktion gleichen die Espressokocher denen, die aus Aluminium hergestellt sind. Allerdings sind sie in der Optik viel ansprechender als ihre Vorgänger. Ein weiterer Vorteil der Espressokocher ist der, dass sich die modernen Espressokocher aus Edelstahl viel leichter reinigen und pflegen lassen.


Schmuckstücke auch für Induktionsherde

Bialetti beispielsweise bietet sogar Espressokocher aus Edelstahl an, die für Induktionsherde geeignet sind. Die Induktionstechnik hält immer mehr Einzug in die Haushalte. So ist es nicht verwunderlich, dass diesem Umstand auch durch die Hersteller der Espressokocher, Rechnung getragen wird. Weiterhin werden sogenannte Adapterplatten angeboten, mit derer Hilfe auch andere Espressokocher induktionstauglich gemacht werden können. Bei den aus Edelstahl gefertigten Espressokochern werden auch Modelle von CILIO, Stella oder Bodum angeboten. Die Preise bei diesen Geräten liegen zwischen 20,– Euro und 250,– Euro. Alle Modelle, der aus Edelstahl hergestellten Espressokocher, wirken stilvoll und Elegant zugleich.


Edelstahl Espressokocher auch als elektrisch betriebene Geräte

Gerade ein Espressokocher aus Edelstahl wird oft als elektrisch betriebenes Gerät angeboten. Bei den verschiedenen Modellen, gleich ob elektrisch betrieben oder nicht, sind die Handgriffe, mit denen der Espressokocher angehoben wird, zumeist aus hitzebeständigem Material. So kann die Kanne, ohne Angst haben zu müssen sich die Finger zu verbrennen, bequem zum Einschenken des beliebten Espressos genutzt werden. Ein ganz besonders designtes Stück unter den Espressokochern ist der Grillo, aus dem Hause Bialetti. Bei diesem Espressokocher fließt der Kaffe direkt aus dem Steigrohr in Tassen, die unter den bogenförmigen Auslauf zu stellen sind. In diesem Falle wird keine Kanne verwandt. Sicherlich lässt sich der auf diese Weise hergestellte Espresso nicht mit dem vergleichen, der in den großen Espressomaschinen gebrüht wird, aber er kommt mit seinem Geschmack dem Ganzen doch schon sehr nahe.


Weiter sagen:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • FriendFeed
  • LinkArena
  • MisterWong
  • RSS
  • Yigg

Comments are closed.